trauernde_kinder_header.jpg
Psychosoziale NotfallversorgungPsychosoziale Notfallversorgung

Psychosoziale Notfallversorgung

Ansprechpartner

Herr
Innocent Töpper

Leiter Rotkreuz-Dienste
Servicestelle Ehrenamt

Tel: 0351 43 90 83 2
toepper(at)drk-dresdenland.de

 

 

Menschen werden zumeist unvorbereitet durch plötzlich eintretende Not- und Unglücksfälle aus der Normalität ihres Lebens herausgerissen: Wenn Eltern durch das plötzliche Versterben ihres Kindes wie gelähmt sind, die Polizei nach einem schweren Verkehrsunfall der Familie die Nachricht über den Tod des Vaters überbringen muss oder Menschen mit dem Suizid eines nahen Angehörigen oder Freundes zurechtkommen müssen.

Für diese Situationen gibt es den Fachdienst Psychosoziale Notfallversorgung im DRK.
Dieser kümmert sich um Betroffene einerseits und ggf. um belastete Einsatzkräfte andererseits.

Die Einsatzkräfte aus dem Bereich PSNV durchlaufen dazu eine eigene Fachdienstausbildung im Ehrenamt.

Der Mitglieder des Fachdienstes im DRK Kreisverband Dresden-Land e. V. sichern im Landkreis Meißen gemeinsam mit der Diakonie Riesa-Großenhain gGmbH die Rufbereitschaft für die Notfallseelsorge & Krisenintervention ab.

Der DRK Kreisverband Dresden-Land e. V. engagiert sich im Bereich PSNV in zwei Aufgabenfeldern:
  • Psychosoziale Akuthilfe - PSNV für Betroffene
  • Psychosoziale Unterstützung - PSNV für Einsatzkräfte

Für die psychosoziale Unterstützung von Einsatzkräften sind Kollegiale und Psychosoziale Ansprechpartner*innen zuständig – selbst Einsatzkräfte aus den Bereitschaften, die sich für die kollegiale Begleitung ihrer Kolleg*innen im Umgang mit Stress und Belastungen qualifiziert haben. Fachlich begleitet werden diese von Psychosozialen Fachkräften.

Weitere Auskünfte erhalten Sie gern vom zuständigen Ansprechpartner.